Kaiserschießen im „Roten Land“
 
Gemeinsames Fest der vier Schützenvereine am 22. und 23. Juli 2000
Die Schützenvereine der vier Gemeinden des Kirchspiels Helmighausen, Hesperinghausen, Neudorf und Kohlgrund hatten ein gemeinsames Fest für die Schützenvereine des „Roten Landes“ geplant. Erstmals traf sich ein extra gebildeter Ausschuss der Vereinsvorstände im Februar 1998 um das Fest planerisch vorzubereiten. Hierbei wurde beschlossen, dass die Veranstaltung in Helmighausen stattfinden sollte. Des Weiteren wurde festgelegt, dass alle amtierenden und ehemaligen Könige der jeweiligen Vereine beim Vogelschießen an der Vogelstange in Helmighausen den Kaiser ermitteln. Schießberechtigt waren aus Helmighausen und Hesperinghausen je 20 Könige, aus Neudorf 15 und aus Kohlgrund 13 Könige.

Helmighausen wurde unter Mitwirkung der Dorfbewohner, sowie von Abordnungen der anderen drei Vereine festlich geschmückt. So wurden gemeinsam Girlanden gewickelt, Fahnen aufgestellt und der Ort mit Grün festlich herausgeputzt.
Am Samstag, den 22. Juli 2000 um 15.00 Uhr begann das Fest bei bestem Wetter mit einem Platzkonzert vor der Dorfhalle unter den Klängen des Musikvereins Westheim, der auch an beiden Tagen die Festmusik spielte. Eingeladen zum Fest waren benachbarte Schützenvereine aus dem Waldecker Land, sowie aus dem angrenzenden Westfalen, die dieser Einladung auch zahlreich folgten.

Um 16.00 Uhr traten die Vereine an, um den Vogel abzuholen und zur Vogelstange zu marschieren. Hier fand ab 17.00 Uhr ein spannendes Schießen statt, welches mit der Proklamation des „Kaisers des Roten Land Schützenfestes“ endete. Zum Kaiser wurde der Vorsitzende des Schützenvereins Neudorf, Wilhelm Dietzel, ernannt. Dieser hatte einen besonderen Grund zum Feiern, da er am selben Tag Geburtstag hatte. Ein geselliger Abend mit Tanz in der Dorfhalle beendete den ersten Tag.

Der Sonntag begann um 13.00 Uhr mit einem Platzkonzert und dem Empfang und der Begrüßung der Vereine, des Kaiserpaares mit Hofstaat und der Königspaare. Der große Festzug, den der Kaiser mit Hofstaat anführte, begann pünktlich um 14.00 Uhr. Es folgten alle Vereine mit Königspaaren, Hofstaat und vielen Schützen. Im Festzug wirkten der Musikverein Westheim, der Musikverein Erlinghausen und die Spielmannszüge aus Westheim und Rhoden mit. Nach dem Festzug fand ein Ehrentanz in der Dorfhalle statt. Alle Beteiligten feierten bis in die frühen Morgenstunden des darauf folgenden Tages mit dem festen Willen, nach 10 Jahren wieder ein „Rotes Land Schützenfest“ gemeinsam zu feiern.

   
Copyright © 2019 Schützenverein Helmighausen. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.